Bun Bites Beef, Münster 4.25/5 (1)

In Münster hat ein neuer Burgerbräter eröffnet. Wir sind gespannt, denn bisher sah es in dieser Hinsicht in Münster eher mau aus. Ganz in der Nähe unseres Lieblingscafés auf der Wolbecker Straße freuen wir uns auf neue Burger.

Innen ist es gemütlich und schön. Die Einrichtung erinnert an eine Manufaktur und ist den architektonischen Gegebenheiten des Ladens angepasst. Da es noch recht früh ist, haben wir beinahe freie Platzwahl.

Auch die Karte hat einiges zu bieten. Es gibt zahlreiche Variationen, eine Galloway-Patty-Option, vegetarische und vegane Varianten.

Wir nehmen einen Moon Safari (Rucola/Mozzarella/Pesto) und einen Step in the Arena (Cheeseburger), dazu Fritten aus Süßkartoffeln mit Limetten- und mit Curry-Ingwer-Mayonnaise. Wo die Namen der Burger herkommen fragen wir nicht. Die Burger schmecken gut. Die Sauce auf dem Burger harmoniert mit den karamellisierten Zwiebeln und dem Salat. Das 150g Patty ist leicht über Medium gegart, zart und saftig. So wie wir es bestellt haben. Besonders gut gefällt uns der Moon Safari, vor allem das Pesto ist ein absoluter Volltreffer. Unsere ausufernde Freude über die Burger wird nur gedämpft von den trockenen und pappigen Fritten. Da können die Mayonnaisen auch nichts mehr retten.

Die Burger sind auf jeden Fall hervorragend, bei den Fritten würde ich die Finger von der Süßkartoffelvariation lassen, das haben andere deutlich besser hinbekommen.

Photo 30.05.15 17 36 17

Bun Bites Beef, Wolbecker Str. 50, 48155 Münster, http://www.bunbitesbeef.de/

Karte wird geladen - bitte warten...

Bun Bites Beef, Münster 51.956911, 7.641313 Bun Bites Beef, Wolbecker Str. 50, 48155 Münster, http://www.bunbitesbeef.de/

Please rate this

https://steemit.com/foodphotography/@digitalante/bun-bites-beef-muenster

One thought on “Bun Bites Beef, Münster”

  1. Wir gehen natürlich noch einmal hin. Wir brauchen ein Wiedersehen mit dem Moon Safari. Dazu lieber normale Fritten und zwei Jalapeño Burger, einen davon mit Galloway Patty. Zum tunken nehmen Sour Cream und die Curry-Ingwer Mayonnaise. Hier wird nicht mit den Saucen gegeizt und die Fritten reichen für drei.

    Der Moon Safari ist wie erwartet ein Traum und kommt auf in die Hall of Fame der Burger. Die Jalapeño Burger sind auch sehr gut, das Galloway-Patty sollte aber lieber nicht mit einem Burger kombiniert werden. Schärfe ist ja immer eine sehr persönliche Sache und während viele den Jalapeño Burger in dieser Hinsicht gut abgestimmt finden, denke ich um den Unterschied zwischen dem Standard- und einem Galloway-Patty zu schmecken, sollte man auf derart geschmackliche Ablenkung eher verzichten.

    Die Fritten waren dieses Mal besser, wenngleich sie auch Tiefkühlware sind. Sie sehen aus wie die gewellten Fritten von McCain, die wohl jeder aus Muttis Backofen kennt. Wir überhören ein Gespräch zwischen Service und anderen Gästen und entnehmen daraus, daß die Frittenschneidemaschine defekt sei. Scheint so als müßten wir bald noch einen Moon Safari essen.

    Erfreut sind wir dieses auch von den Öffnungszeiten. Nach 22:00 Uhr bekommt man nicht so leicht so einen leckeren Burger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.